Veranstaltungsart
Los Caracoles Workshop
Datum
06.04.2018
Zeit
18:00
Preis
2 Kurse 80.-, 1 Kurs 60.-
Ort
Keller Lorrainestrasse 4, Bern
Künstler
El Gamba

Der Rhythmus-Compás-Workshop ist ideal für: Tänzer-/Innen, Gitarristen-/Innen, Sänger-/Innen, Perkussionisten-/ Innen und für allgemein interessierte Aficionados (Flamencoliebhaber) vom Anfänger-Niveau bis zum Profi.

Unterrichtskonzept Zu Gesang aus Jerez wird in entspannter Art und Weise die Palmasbasis als Begleitung pro Palo (Stil) erlernt und geübt. Weiter lernt man Llamadas, Remates und Cierres zu erkennen und geeignet mittels Palmas (Klatschen) zu begleiten sowie zu erkennen wo Jaleos wie bspw. ein „Olé“ passend plaziert werden können. Es wird dabei auf Sensitivität im Bezug auf Lautstärke, Geschwindigkeit, Dynamik und die Homogenität der Gesamtgruppe geachtet. Kurz man erlernt die Flamenco-Sprache, welche die Basis für spannenden, dynamischen, ineinandergreifenden Gesang, Tanz, Gitarre und Perkussion ist. Je nach Teilnehmer-/innen wird gelernt wie ein einfacher Tanz por Bulerías korrekt und dynamisch in den Gesang eingebunden werden kann.

Die Unterrichtsdaten sind wie folgt:

  • Freitag 06.04.18 - 18:00 AnfängerInnen & 19:30 Fortgeschrittene bis Profis
  • Samstag 07.04.18 – 20:00 anwenden des gelernten - Vivencias flamencas, Kollekte
  • Sonntag 08.04.18 - Privatstunden für eine oder mehrere Personen Kosten: 1 Kurs 60 .-, beide Kurse 80 .-

Anmeldung oder/und Fragen unter: Christina Teuscher, flamenco@vtxmail.ch oder Tom 079 206 28 44

Weitere Unterrichtsdaten sind am: Noch nicht bekannt

David Morán El Gamba : Geboren in Jerez de la Frontera, wo er seine Kindheit und Jugend verbringt, führt ihn sein Vater, ein bekannter “Aficionado” in die Welt des Flamenco ein. Während seiner Zeit, die er mit seinem Vater in der Peña Flamenca “Tío José de Paula” verbringt, lernt und lebt er Flamenco mit zahlreichen Künstlern wie Manuel Soto “Sordera”, José Mercé, Fernando de la Morena, José Vargas “El Mono” und vielen mehr. An diesem besonderen Ort verinnerlicht er auf natürliche Art und Weise den ursprünglichen Rhythmus und die Variationen der traditionellen Gesänge.

2002 beginnt seine professionelle Karriere in Sevilla, wo er in verschiedenen Flamencoschulen, wie bspw. “Taller Flamenco”, “Museo del Baile Flamenco de Cristina Hoyos” und verschiedenen Festivals (Mont de Marsan, Festival de Jeréz) den Rhythmus und die Sprache des Flamenco unterichtet. Seine künstlerische Tätigkeit umfasst ebenso Auftritte in verschiedenen Tablaos wie “Las Brujas”, “Placio Andaluz” und “Casa de la Memoria” und “Peñas Flamencas”. Die Bϋhne teilte er mit vielen Kϋnstlern, unter Ihnen Alejandro Granados, Felipe Mato, Angeles Gabaldón, Chloé Brulé, Marcos Vargas, Juan Paredes, La Chocolata, Carmen Mesa und vielen mehr. Derzeit lebt und arbeitet er als Sänger und Lehrer in Deutschland, wo seine regelmässigen Rhythmus-, Gesangs- und Tanzklassen (Bulerías festeras) stattfinden.

http://www.davidelgamba.com

Die Privatstunden sind dafür gedacht, das Gelernte zu vertiefen oder spezifische Fragen zu klären.

  • Verbessern der Palmas-Technik
  • Verbessern der Compàs-Sicherheit
  • Korrektur und Verbesserung vom bestehenden Gesangsrepertoire
  • Erlernen, verbessern von Bulerías festeras
  • Erlernen von Flamencogesang
  • Üben der Gesangsbegleitung

Typische Palos aus Jerez sind vor allem die Bulería de Jerez, Soleares, Solea por Bulería, Alegrías, Tango und Siguiriya.