Veranstaltungsart
Los Caracoles Konzert
Datum
15.12.2018
Zeit
Türöffnung 19:15 / Beginn: 20:15
Preis
35.- (Normal) / 30.- (Mitglieder)
Ort
Vidmarhalle, Könizstrasse 161, 3097 Liebefeld
Künstler
Francesga "La Chica" (Tanz), Jonathan Reyes (Gesang), Ruben Romero (Gitarre), Andres Vujicic (Perkussion)
Reservieren

Francesca Grima Tanz

Francesca Grima, geboren in Malta, startete vor 20 Jahren in Sevilla ihre professionelle Flamencotanzkarriere zusammen mit ihrem Mann. Zusammen sind sie für die Leitung der bekannten Companie “Puerto Flamenco” verantwortlich, welche weltweit auf Tour ist. Francesca ist in renommierten Tablaos wie El Arenal, El Palacio Andaluz, El Tablao Alvarez Quibtero etc. tätig. Im Jahr 2010 war Francesca am Jazzfestival de Brosella in Beligen, am Larachi Festival de Nuevos Valores Flamenco in Sevilla, Malaga, Paris und an der Bienal als Haupttänzerin des Eduardo Tressierra Trio zu sehen. Francesca Grima schafft es immer wieder, mit ihrer Präsenz und ihrem Ausdruck tief zu berühren.

Jonathan Reyes, Sänger

Geboren in Sevilla, in einer Familie mit langer Flamencotradition. Bereits sein Vater und Grossvater begleiteten wichtige Künstler der Flamencogeschichte des 20. Jahrhunderts. Hier nur einige der wichtigen Namen: Ramon Barrul, Juana Amaya oder der grosse Sänger José Cortés Jiménez (Pansequito). Jonathan Reyes ist seit Beginn Sänger für Flamencotanz. Seine Stimme berührt mit viel Frische, erreicht jedoch die Tiefe des schweren, tiefgründigen Flamencogesangs. Jonathan Reyes ist in den Tablaos wie Los Gallos und El Arenal tätig. Weiter arbeitete er bereits in allen Peñas Andalusiens. Jonathan begleitete wichtige Künstler wie Eva la Yerbabuena, Jesus Carmona, Antonio Molina (El Choro) und seine Schwiegermutter, die bekannte Tänzerin Juana Maya.

Andres Vujicic Perkussion

Der Perkussionist Andrj Vujicic ist die andere, wichtige Hälfte der Compania „Puerto Flamenco“. Er begann seine Flamenco-Reise im Sydney Opera House (Australien), anschliessend im Aichi Arts Center (Japan) und dann in Spanien, wo er an der Bienal 2002 und 2012 und am Festival de Jerez zu sehen war. Im Jahr 2004 traf man Andrj am Gitarrenfestival in Pittsburg USA, am Larachi Festival in Paris und vielen weitern Orten an. Weiter wichtige Zusammenarbeiten übte er mit Manuel Molina oder Carmelilla Montoya in Madrid, Barcelona aus.

Ruben Romero, Gitarrist

Ruben Romero ist Sohn des Gitarristen und Lehrers Manuel Parejo. Als er 6 Jahre jung war, begann er Gitarre zu spielen. Bereits mit 12 Jahren spielte er in der Kompanie für Tanz von José Galván. Mit 18 Jahren startete er am Konservatorium für Musik in Sevilla. Er reiste nach Japan, dies mit der Kompanie de Terúo. Im Jahr 2002 arbeitete er mit Juana la Tobála im Fernsehprogramm “La llama Viva”. Dies zusammen mit dem Gitarristen Pedro Sierra. Ruben Romero war ebenfalls bei der Bienal von Sevilla mit Pedro Sierra zu sehen. Die Truppe war zudem besetzt mit Rafael de Utrera, el Junco und Juana la Tobála.